14.-16.05.2005 (Pfingsten) - Das große Spektakulum geht in's zweite Jahr ...
Historische Gruppen
Burdyri: Rittermovie meets Pertenstein: Eine der besten Schwertkampftruppen der Welt mal nicht auf der Leinwand, sondern live! Hier zeigt eine professionelle Stuntcrew mit erstklassigen Fechtern der ehemaligen tschechischen Nationalmannschaft was sie kann. Die Stuntmen sind bekannt aus Filmen wie "Jeanne d`Arc", „Gladiator“, "Blade 2" oder "Dungeons & Dragons". Sie schlagen sich nicht nur Film reif, sondern bieten dem Publikum auch schauspielerische und komödiantische Action vom Feinsten. Schauet und schaudert – vor Ehrfurcht und Begeisterung!
Trostberger Rittersleut: Schuhe für den Herrn und die Maid, Ritterstiefel, Gürtel und Lederpanzer für die Bogenschützen werden in der Lederey verfertiget. In der Schmiede flechten die Rüstmeister Kettenhemden und bauen Topfhelme. Friedliche Schreib- und Webarbeiten werden ebenso gezeigt wie den Atem raubende szenische Schwertkämpfe. Für Kinder ist reichlich Animation geboten. Und wer nicht weiß, wie ein Prügelbalken aussieht – die Trostberger haben einen dabei. Sehet und staunet!
Kraiburger Ritterschaft: Fitnesstraining für Ritter: Axtwerfen. Spannung für Kinder: Ritterturnier. Dazu historisches Handwerk und Schaukämpfe – die Kraiburger Ritterschaft unterhält ein lebendiges Lagerleben. Kommet und nehmet teil!
Clan Claymore: Aus Freising reiset diese mittelalterliche Schaukampfgruppe samt Söldnerpack nach Schloss Pertenstein, um die Zuschauer mit allerlei zu erfreuen, als da sind: Feuerspuckerey und Feuerschwingen, mittelalterliche Ballspiele und Jonglagen, Gaukeleyen und Trink-Riten. Sie wohnen in Zelten nomadischer Bauart, die komplett aus Holz ohne ein einziges Metallstück gefertigt sind. Die Frauen backen und kochen am offenen Feuer oder sticken, die Männer schnitzen Alltagsgegenstände aus Holz, flechten Kettenhemden oder stellen Lederrüstungen her. Fiebert mit den Kämpfenden, freuet Euch mit den Spielenden, lernet von den Arbeitenden!
Communitas Monacensis: Hereinspaziert ins hochmittelalterliche München in der Zeit zwischen 1250 und 1330. Zum historischen Lagerleben gehören mannigfaltige Handwerkskünste als da sind Brettchenweben, Weben am Gewichtswebstuhl, Spinnen mit der Handspindel, Nadelbinden oder Fingerschlaufenknüpfen. Zur Unterhaltung des verehrten Publikums dienen mittelalterliche Spiele und Spielmannsmusik. Gern wird die Gewandung erläutert - vom Almosenbeutel bis zur Gugel (Kapuze), von Beinlingen bis zum Hemdelin (langärmliges Unterhemd). Ziehet Euch wenig an – vielleicht findet Ihr Gefallen am Tasselmantel!
Landsknechtsvolk zu Schnaitsee: Langspieß, Helmbarte (Hellebarde), Katzbalger (Schwert mit kurzem Griff und breitem Doppelblatt) und Bidenhänder (beidhändig geführtes Schwert) – das sind die Waffen der Landsknechte, dieser gegen Sold im 15. und 16. Jahrhundert angeworbenen Fußtruppen ohne einheitliche Uniform. Die Schnaitseer Landsknechte haben das legendäre Mittelalter-Schwergewicht Klaus in ihrem „Haufen“, aber auch Trommler, Pfeifer, Sänger, Gaukler und Tänzer. Lasset Euch verführen von den aufreizenden Marketenderinnen, die sicher nicht nur am Küchenherd stehen!
Freie Söldner zu Pfarrkirchen: Die schwarz-rot gewandeten Söldner bauen ihr Feldlager in Pertenstein auf und zeigen authentische Fecht- und Kampfkunst aus der Mitte des 15. Jahrhunderts – mit Langschwert, Dolch und Buckler (Faustschild) oder ohne Waffe in Schweiß treibenden Ringkämpfen. Lasset Euch hinreißen zu anfeuernden Rufen, auf dass die Kämpfer angespornet werden zu Höchstleistungen!
Gilde Arcuballista: Die Armbrust-Künstler par excellence! Arcuballista ist der lateinische Name für Armbrust (wörtlich „Bogenschleuder“), die im ausgehenden 15. Jahrhundert den Wandel vom Horn- zum Metallbogen und damit ihre Blüte erlebte. Auch exzellente Bogenschützen zeigen ihr Können. Neben allem Kampfe frönt die Gilde der Handwerkskunst und Lebensfroid. Verehrte Besucher, testen Sie selbst Ihre Zielsicherheit am historischen Armbrustschießstand. Geschossen wird natürlich nur auf Leinensäcke und Strohpuppen. Lasset Euch begeistern vom goldenen Schusse!
Eisenburger Ritterbund: In der Gewandung der Waffenknechte und Ritter aus den Jahren 1250 bis 1280 treten die Eisenburger auf. Dem interessierten Besucher zeigt dieser bayerische Ritterbund das Leben im Feldlager. Die Kunst des Bogenschießens und andere Kampfkünste werden ebenso vorgeführt wie das nicht unanstrengende Leben der Frauen zu dieser Zeit. Lasset Euch alles zeigen und erklären!
Die Gefolgschaft des Drachen & Klaret's Kovenanz: Mittelalter- und Fantasy-Fans treffen sich in dieser Gefolgschaft, um das Bogenschießen und den Pfeilbau zu praktizieren. Dazu natürlich Lagerleben und mittelalterliche Spiele. Lasset Euch nicht erschrecken von dem Drachen, sondern versuchet zu ergründen sein Geheimnis!
  Die Erben der Drachen: Spektakuläre Feuershow mit zwei bis vier Feuerspuckern und Feuer-Poi-Jongleuren (Poi = Bälle am Schnürchen). Im Handwerkerlager wird geschmiedet, geschnitzt und gewebt, Leder wird verarbeitet und Wolle mit einer Handspindel hergestellt. Gebet Euch dem Genuss des Feuerscheins hin!
Freie Mittelaltergruppe zu Piding: Mittelalter zum Anfassen: Wer schon immer mal eine Brettchenborte am Webstuhl herstellen wollte - die Frauen zu Piding erklären und helfen. Außerdem sticken sie und führen Naalbinding vor. Die Männer stellen vor dem Lager ihre Waffen, wie Schwerter, Äxte und Bögen, zur Schau. Der Wappenherold der Pidinger ist ein kundiger Schreiber, der die Wissbegierigen über die Herstellung von Tinten, Farben und Papier informiert und gern seine Schreibkünste zeigt. Abends wird mittelalterlich gekocht. Die Rezepte gibt`s zum Mitnehmen, das Essen leider nicht! Drum sehet genau hin und lernet fürs künftige Leben!
Milites Anguis: Die Drachenkrieger aus Traunstein entführen ins Frühmittelalter. Sie zeigen wie im 10. Jahrhundert gekämpft und gelebt wurde, mit Waffenübungen der Krieger, aber auch mit friedlich-nützlichen Beschäftigungen wie Brettchenweben, Kordelndrehen, Schnitzen und Lederarbeiten. Versetzet Euch zurück in gar unkomfortable Zeiten!
Zauberwelten: In bezaubernden Kostümen betöret die Gruppe junges und älteres Volk: Mit Mandalas, Feenmärchen, Spielen und Liedern werden die Kinder nachmittags in den Zauberbann gezogen, am Abend die Erwachsenen mit der Show „Zauberwelten“. Lasset Euch verzaubern!
Vivunto Saltatores: Die animierenden Tanzmeister! Tänze des Spätmittelalters und der Renaissance führt die Gruppe auf, etwa English Country Dances (nach Playford), aber auch eigene Choreographien. Wer da noch sitzen bleibt und nicht mit den Beinen zuckt, ist selber schuld… Gebet Euch hin dem Rhythmus der mitreißenden Musik!
Schmiede der Phantastereien: Bringet Euer Pferd mit in diese mittelalterliche Huf- und Kunstschmiede. Auf dass es in historischem Ambiente beschlagen werde. Während der Herr der Schmiede die glühenden Eisen schwingt, übt sich das Weibsvolk im Weben, Spinnen und Kochen. Bestaunet die phantasievolle Kunstfertigkeit!

Stand: 31.03.05 - Änderungen vorbehalten